Blog_Headerbild

Matthias Menges


Letzte Beiträge

Warum Industrie 4.0 Projekte nicht umgesetzt werden

10. Juni 2022 11:07:34 MESZ / von Matthias Menges gepostet in Orientierung Industrie 4.0

0 Kommentare

Die klassische Industrie ist einem Wandel unterworfen, der vollkommen zu Recht das Attribut „Revolution“ trägt. Die Digitalisierung der Produktion, die Vernetzung von Maschinen und Anlagen im Zuge des Industrial Internet of Things (IIoT) und eine immer umfassendere Datenanalyse: die Industrie 4.0 ist auch im konservativen Deutschland auf dem Vormarsch.

Mehr lesen

Welche Folgen hat eine manuelle Datenerfassung in der Produktion?

5. Mai 2022 13:35:10 MESZ / von Matthias Menges

0 Kommentare

Daten sind das neue Gold. Insbesondere gewonnene Maschinendaten haben im Zuge der Industrie 4.0 nochmals an Relevanz zugelegt. Mit sauber ermittelten Maschinendaten lässt sich die Effizienz der Produktion erhöhen, teure - weil unproduktive – Nebenzeiten verringern und Ausschuss vermeiden.

Mehr lesen

3 typische Fehler bei der manuellen Maschinendatenerfassung in der Produktion

24. März 2022 13:21:15 MEZ / von Matthias Menges gepostet in Manuelle Datenerfassung

0 Kommentare


Die systematische Maschinendatenerfassung hat im Zuge der Digitalisierung der Produktion nochmals an Relevanz für die Industrie gewonnen. Die Datenerfassung ermöglicht eine umfassende und zuverlässige Bewertung der Profitabilität ablaufender Fertigungsprozesse. In vielen Unternehmen findet die Erfassung von Maschinendaten trotz Industrie 4.0 immer noch manuell statt, zumeist durchgeführt von den Bedienmannschaften direkt an ihren Maschinen.

Bei der manuellen Datenerfassung treten immer wieder Fehler auf, die das Ergebnis verfälschen oder zu falschen Schlussfolgerungen führen können. Erfahren Sie in diesem Beitrag, was die häufigsten Fehler bei der manuellen Datenerfassung sind und wie sie sich nachhaltig beseitigen lassen.

→ Wissen Sie, welche Daten Sie in Ihrem Betrieb manuell erfassen? Hier unsere kostenlose Excel-Vorlage herunterladen!

Mehr lesen

Warum Ihre Unternehmens- und Maschinendaten im IoT sicher sind

10. März 2022 11:10:32 MEZ / von Matthias Menges gepostet in Orientierung Industrie 4.0, IoT

0 Kommentare

Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) vernetzt Maschinen, Geräte und Alltagsgegenstände miteinander. Durch das IoT wird eine Kommunikation zwischen technischen Geräten, Prozessen und Menschen ermöglicht – und physische Objekte werden mit der digitalen Welt verbunden. Ein riesiges Netzwerk aus vielen Milliarden einzelnen, miteinander vernetzten Geräten bietet nicht zuletzt der Wirtschaft im Zuge der Industrie 4.0 eine Menge Vorteile. Zu erwähnen wären hier optimierte Lieferketten, Analysemöglichkeiten von Produktionsmaschinen durch Gewinnung von Maschinendaten und Effizienzsteigerungen.

Im gleichen Maße, wie sich das IoT global ausbreitet, steigen aber auch die Sicherheitsrisiken, wie zuletzt durch die Sicherheitslücke in der Java-Softwarebibliothek log4j (CVE-2021-44228). Cyberangriffe, die gezielt die Schwachstellen im IoT ins Visier nehmen, verunsichern Unternehmen wie Endverbraucher gleichermaßen. Wir haben die größten Bedenken rund um das IoT unter die Lupe genommen.

Zu den größten Bedenken rund um den Einsatz von IoT zählen:

  • Maschinendaten gelangen ins Internet
  • Fehlendes Know-How im Unternehmen
  • Vergrößerte Angriffsfläche für Hacker durch mehr vernetzte Geräte
  • Falscher Umgang mit Passwörtern
  • Mangelnde Übersicht über die vernetzten Geräte
  • Langer Einsatz und damit fehlende Zukunftssicherheit
Mehr lesen